Feuerwehr kennt keine Grenzen…

Seit vielen Jahren ist es bereits Tradition, dass wir uns mit unserer Partnerfeuerwehr  Gerstetten im zweijährigen Wechsel gegenseitig besuchen. Dieses Jahr trafen sich unsere Wehren vom 9.-12. Mai 2013 auf (fast) halber Strecke: im knapp 700 km entfernten Brodenbach an der Mosel. mehr

Feuerwehr beschafft neuen Hilfeleistungssatz „Türöffnung“

„Patient hinter verschlossener Tür“ oder „Rauchwarnmelder piept in der Wohnung“ sind Einsatzstichworte, die in den letzten Jahren stark zugenommen haben und unsere Feuerwehren zunehmend fordern. Um bei der Wohnungsöffnung größeren Schaden zu vermeiden, wurde deshalb mit einer Spende der HypoVereinsbank UniCredit Bank AG ein Hilfeleistungssatz „Türöffnung“ beschafft. In einer modernen Feuerwehr ist es unumgänglich eine solche Ausrüstung mitzuführen, da oft davon auszugehen ist, dass die Menschen nicht mehr aus eigener Kraft die Wohnungstüre öffnen können und wir die einzige Möglichkeit sind, den Bürgern in der Wohnung die notwendige Hilfe zukommen zu lassen.

Auch die seit 01.01.2011 geforderten Rauchmelder erhöhen die Einsatzzahlen durch betriebsschwache Batterien, die zum Ende ihrer Laufzeit ein akustisches Signal abgeben, welches oftmals fehlgedeutet wird.

Empfehlenswerter sind daher Rauchmelder mit  sogenannten 10 Jahres Batterien.

Der Einsatz erfolgt nur für Notfälle und ersetzt hierbei nicht den Schlüsseldienst.

Bitte überprüfen Sie regelmäßig die Batterie in Ihrem Rauchwarnmelder!

stellv. Gemeindewehrführer Henning Fischer